Reifen-Müller WM-Planer 2018 Reifen-Müller-App Downloaden

Der Klimaanlagen Check: Was hilft gegen dicke Luft?

Geschrieben von Reifen Mueller Team am in Autofahren im Sommer

Klimaanlagen Check vor der Fahrt in SommerurlaubDie Koffer sind gepackt, alle Familienmitglieder sitzen im Auto und die Reise kann losgehen. Aber was ist das? Die Klimaanlage will einfach keine kühlende Luft verschaffen. Ohne Air Condition wird die Autofahrt in den Sommerurlaub schnell zu einer Tortur. Aber neben der heißen Luft birgt die fehlende Klimaanlage auch Gefahren: Bei zu hohen Temperaturen lässt die Konzentration schnell nach – der Autounfall ist nicht selten eine Folge davon. Deshalb sollten Autofahrer vor Antritt einer längeren Autofahrt einen Klimaanlagen Check durchführen lassen.

Der Klimaanlagen Check ist unabdingbar

Dass die Klimaanlage bei einer Inspektion geprüft wird, ist nicht die Regel. Grundsätzlich gelten diese als wartungsfreie Systeme, die keiner speziellen Behandlung bedürfen. Deshalb werden, wenn überhaupt, Funktions- und Sichtkontrollen durchgeführt. Das ist ein Fehler, denn auch Klimaanlagen haben keine unendliche Lebensdauer. Um den kühlenden Effekt herzustellen, ist ein Kältemittel nötig. Je nach genutztem System verliert die Klimaanlage bis zu 15 Prozent des Mittels an die Umwelt. So fehlt der Anlage bereits nach kurzer Anwendungsdauer das nötige Kältemittel, wodurch die Leistung der Klimaanlage nachlässt. Bei neueren Modellen vermindert sich die Leistung nicht, jedoch schaltet sich dort das Kühlsystem bei zu wenig vorhandenem Kühlmittel komplett ab – also ebenfalls keine Lösung für die Ewigkeit. 

Auch die Schmierung für Dichtungen und den Kompressor wird bei fehlendem Kühlmittel in Mitleidenschaft gezogen, so dass bei einem fehlenden, regelmäßigen Klimaanlagen Check das System nach einigen Jahren zusammenbricht. Der dann notwendige Einbau einer neuen Klimaanlage kann kostspielig werden – mehrere 1.000 Euro sind kein Einzelfall.

Wie kann man selbst die Klimaanlage pflegen?

Einer der häufigsten Fehler von Autofahrern ist, dass sie die Klimaanlage nicht oft genug nutzen. Was bedeutet das? Grundsätzlich sollte die Klimaanlage ganzjährig in Betrieb sein. Speziell bedeutet eine regelmäßige Nutzung für viele Klimaanlagen-Modelle, vor allem ältere Modelle, aber, dass sie pro Monat mindestens zehn Minuten lang in Betrieb sein sollten. Ist dies nicht der Fall, können sich das Schmieröl und das Klimamittel entmischen. Dieser Vorgang beeinträchtigt die Funktionsweise in erheblichem Maße. Bei neueren Automodellen muss die Klimaanlage nicht zwangsweise so häufig betrieben werden, um sie zu pflegen. Allerdings kann es auch hier passieren, dass sich bei seltener Nutzung der Verdampfer nicht optimal reinigt und sich so Bakterien und Pilze bilden. Diese sorgen wiederum für unangenehme Gerüche. Dagegen hilft es, die Klimaanlage mindestens eine Stunde lang anzulassen und circa zehn Minuten vor dem Fahrtende die Anlage auszuschalten. So bleibt genügend Zeit für das Abtrocknen des Verdampfers.

Wann ist es Zeit für einen Klimaanlagen Check?

Im Allgemeinen sollte man sein Auto regelmäßig prüfen lassen. Optimaler Weise gehört der Klimaanlagen-Check zur dieser Inspektion. 

Bei einem Neuwagen ist die Anlage erst nach circa drei Jahren das erste Mal notwendig, danach mindestens alle zwei Jahre. Die speziellen Systeme können bei nicht sachgerechtem Umgang schnell beschädigt werden. Aus diesem Grund sollte man in seiner Service-Werkstatt gezielt nachfragen, ob es Mitarbeiter gibt, die eine gesonderte Schulung für das Überprüfen von Klimaanlagen haben. Ist der Klimaanlagen Check positiv ausgefallen, ist der Weg frei in hitzefreie Sommerferien.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Eine Anleitung zum Deaktivieren der Cookies finden Sie hier: Datenschutz

Zur Datenschutzerklärung