Reifen-Müller-App Downloaden

Reifen kaufen

Reifenlabel als Kennzeichen für AutoreifenRegelmäßig wird der Autobesitzer mit der Frage der Neubereifung konfrontiert. Spätestens, wenn das Profil der Reifen weniger als 1,6 mm Tiefe aufweist, wird das Thema „Reifen kaufen“ relevant. Da sich die Haftung der Reifen auf dem Straßenbelag bereits ab einer Profiltiefe von 4 Millimetern verschlechtert, empfehlen Experten eine Erneuerung der Reifen schon ab einer darunterliegenden Profiltiefe. Insbesondere sollte rechtzeitig zum Winterbeginn der Zustand der Winterreifen geprüft werden und gegebenenfalls der Kauf neuer Winterreifen in Angriff genommen werden.

Hinweise für das Reifen kaufen

Beim Reifen kaufen ist auf verschiedene Dinge zu achten: Grundsätzlich sollten Reifen mit unterschiedlicher Profiltiefe, Profilgestaltung sowie Gummimischung nicht gemischt benutzt werden, da diese die Fahrstabilität negativ beeinflussen. Dies gilt vor allem bei einer zwar gesetzlich zulässigen aber dennoch nicht zu empfehlenden gleichzeitigen Verwendung von Sommer- und Winterreifen. Beim Reifen kaufen sollte deshalb immer versucht werden, den gleichen Reifentyp zu bekommen. Besser noch wäre es, die gleiche Marke zu kaufen. Zumindest sollte aber eine Achse einheitlich ausgestattet sein. In jedem Fall ist immer das bessere Profil auf der Hinterachse anzubringen. Dies gilt für Fahrzeuge mit Frontantrieb ebenso wie für Hinterradantriebler. Besitzer von SUV´s bzw. Fahrzeugen mit Allradantrieb müssen beim Reifen kaufen darauf achten, dass eine stark unterschiedliche Profiltiefe vermieden wird, denn dies könnte zu Schäden am Mitteldifferential führen. Strebt man maximale Fahrsicherheit an, ist generell beim Reifen kaufen immer zu empfehlen, sich für einen komplett einheitlichen Reifensatz zu entscheiden.

Reifenlabel kennzeichnet Autorreifen

Seit dem 01.11.2012 gilt die Vorschrift, dass sich im Handel befindliche Autoreifen mit dem „Reifenlabel“ zu kennzeichnen sind. Mit diesem Label wird dem Kunden beim Reifen kaufen eine Informationsmöglichkeit geboten, die ihm einen schnellen Überblick über wesentliche Unterscheidungskriterien für seine Auswahlentscheidung gibt. Diese sind der Rollwiderstand (Kraftstoffeffizienz), die Nassbremseigenschaften und das Außenfahrgeräusch. Dieses Label muss auf ausgestellten Reifen angebracht sein bzw. für nicht ausgestellte Reifen müssen diese Informationen den Kunden anderweitig zugänglich gemacht werden. Darüber hinaus sind diese Bewertungsmerkmale auf der Rechnung auszuweisen.

Bei den saisonal bedingten, jedes Jahr erforderlich werdenden Reifenwechsel ist darauf zu achten, dass die Reifen achsweise getauscht werden, damit der unvermeidliche Verschleiß weitestgehend gleichmäßig geschieht. Damit dies möglich ist, sind die Reifen bei der Einlagerung entsprechend des letzten Status eindeutig zu kennzeichnen (VR = vorne rechts, HL = hinten links, etc.).