Reifen-Müller-App Downloaden

Winterreifen Profiltiefe

winterreifen profiltiefe

Schnee, Eis und Hagel: Besonders im Winter müssen Autofahrer vorausschauend fahren und ihr Fahrzeug sicher beherrschen. Wenn die Profiltiefe von Winterreifen nicht ausreicht, kann es hierbei zu Problemen kommen, denn damit der Reifen die Bodenhaftung behält, muss das Profil die richtige Tiefe aufweisen.

Gesetzliche Vorschriften zur Winterreifen Profiltiefe 

Kommt ein Reifen aus dem Werk eines Herstellers, dann weist er oftmals eine Profiltiefe von bis zu 8 mm auf. Durch Abnutzung verringert sich diese Rillentiefe nach und nach, bei Sommerreifen, Ganzjahresreifen wie auch Winterreifen. Der Gesetzgeber in Deutschland sieht eine Winterreifen Profiltiefe von 1, 6 mm vor. Jedoch weisen Experten wie beispielsweise der ADAC darauf hin, dass die Profiltiefe von Winterreifen bereits ab einem Wert von 4 mm stark an Qualität nachlässt. Die Folge kann sein, dass der Autofahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verliert.

Die Gefahren einer zu geringen Profiltiefe von Winterreifen

Winterreifen wie Sommerreifen verfügen über spezielle Eigenschaften, die für ein gutes Fahrgefühl unter den jeweiligen klimatischen Bedingungen sorgen. So sind Sommerreifen härter als Winterreifen, da sie auf heißem Asphalt schnell erhitzen. Winterreifen bestehen aus einer weichen Gummimischung, das Profil bleibt so elastisch. Diese Elastizität sorgt für eine Mikroverzahnung, die es möglich macht über den Schnee und das Eis zu gleiten, ohne an Haftung zu verlieren. Die Winterreifen Profiltiefe spielt auch eine wichtige Rolle, da sich in den tiefen Rillen der Reifen Schnee sammeln kann. Durch den Schnee-auf-Schnee-Effekt behält der Reifen zusätzlich Bodenhaftung. Geht die Profiltiefe von Winterreifen stark zurück, dann geht dieser Effekt verloren. Außerdem verhärtet sich die Gummimischung des Reifens mit der Zeit, wodurch die Mikroverzahnung nicht mehr greift. Diese natürliche Abnutzung und der Verlust von Profiltiefe führen dazu, dass sich die Bremswege verlängern, Fahrer nicht mehr die optimale Kontrolle über ihr Fahrzeug haben können und es vergrößert sich das Aquaplaning-Risiko.

Die Profiltiefe von Reifen selber messen

Um die Winterreifen Profiltiefe selbst zu ermitteln, benötigt man nicht viel mehr als ein 1-Euro-Stück. Nachdem man die Winterreifen aus der Einlagerungsmöglichkeit geholt hat, kann man so schnell und unkompliziert feststellen, ob man den Satz Reifen noch eine weitere Saison fahren möchte. Der Außenring der Münze ist exakt 3 mm breit. Steckt man nun die Münze in die Profilrinne des Reifens, sollte dieser Außenring in der Rinne verschwinden. Ist dies nicht der Fall, wird die Fahrt zur Reifen-Müller-Filiale in der Umgebung empfohlen. Dort werden Sie in Hinsicht auf den Kauf neuer Winterreifen beraten.